Termine

Komm mit auf unsere Aktionen und Freizeiten. Wir bieten Workshops, Freizeiten und Jugendbegegnungen sowie Fortbildungen und Fachkräfteprogramme an. In unserem vielfältigen Angebot ist bestimmt auch für dich etwas dabei.

19.03.2023

Soziale Wanderung: Mythos Hambacher Fest

Wandern, Austausch und mehr bei der Sozialen Wanderung mit der Naturfreundejugend RLP! Wir treffen uns in Neustadt, setzen uns mit dem Mythos Hambacher Fest auseinander, machen einen Stadtrundgang und wandern zum Hambacherschloss.

Nicht nur die AFD und ihr nahestehende Institutionen haben das Hambacher Schloss für sich entdeckt, schon seit Jahrzehnten feiern dort staatliche Institutionen, Parteien aller Couleur und Burschenschaften ihre Treffen. Aber als das CDU-Mitglied Max Otte 2018 zum „Neuen Hambacher Fest“ lud, war in Neustadt und Umgebung die Aufregung groß. Angekündigt waren Gastredner wie der AfD-Chef Jörg Meuthen und das SPD-Mitglied Thilo Sarrazin.

Von Missbrauch der Inhalte des Hambacher Festes war die Rede und von der Käuflichkeit der Wiege der deutschen Demokratie und der Europäischen Idee.

Ja, das Schloss ist tatsächlich käuflich, es wird von einer öffentlichen Stiftung getragen, die sich teils über Mieteinnahmen finanziert und einzelne Mieter nicht einfach aussperren kann. Schließlich ist sie „der Gleichbehandlung verpflichtet“.

Bei einer Gegendemo auf dem Neustadter Marktplatz traten vor den Gruppen, die diese Demo organisiert hatten, traten erst einmal Vertreter*innen der meisten im Neustadter Stadtrat vertretenen Parteien ans Mikrophon. Der Tenor aller Reden war ähnlich: Die AFD bedient sich demokratischer Errungenschaften und versucht mittels Geld und wirtschaftlichem- und parlamentarischem Einfluss immer mehr Menschen auszugrenzen. Die Zitate aus der Zeit des Hambacher Festes, welche die Politiker*innen dabei immer wieder aus dem Zusammenhang rissen, zeugten vor allem von einem: Von großem Halbwissen.

Während unserer gemeinsamen thematischen Stadtführung und einer Wanderung auf das Hambacher Schloss, gehen wir der Frage nach: Wie kann es sein, dass sich alle politischen Parteien von links bis rechts auf die Inhalte dieses Festes beziehen können? Dabei wird das Hambacher Fest auf unterhaltsame Weise einer kritischen Betrachtung unterzogen. Es werden vor allem Sachverhalte angesprochen, die in der öffentlichen Glorifizierung und Wahrnehmung nicht vorkommen und in Schulen nicht gelehrt werden.

Treffpunkt 10 Uhr am Neustadter Bahnhof. Mittagspause beim Ökohof mit Suppe und Brot auf Spendenbasis. Rückfahrt vom Hambacher Schloss mit dem Bus um 17 Uhr.

Veranstaltungsinfos
Datum: 19.03.2023 10:00 bis 17:00
Veranstalter: extern
Alter von: 14
Alter bis: 99
Preis: kostenlos
Anmeldung bis: 17.03.2023
Hinweis schließen

Cookies helfen der Naturfreundejugend Deutschlands, die Webseite für Dich besser zu gestalten. Wenn Du diese Webseite weiterhin besuchst, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.